Wir haben einen neuen König! Christian Haiduck errang mit 38 Ringen die Königswürde der Soldatenkameradschaft von 1872 Fürstenberg.

König Christian Haiduck

 

Die Silbermedaille schoss Karl-Heinz Friedrich, die Bronzemedaille ging an Michael Taube.

Den Wanderpokal der Brauerei Westheim sicherte sich Christopher Sahlmen.

13

Herzlichen Glückwunsch!

Nach einem spannenden Vereins- und Königsschießen und der darauffolgenden Siegerehrung wurde noch kräftig bis in die frühen Morgenstunden weitergefeiert.

Unser Dank geht an alle Teilnehmer des Vereins- und Königsschießens und an alle, die noch lange mit uns gefeiert haben.
Es ist uns jedes Jahr eine große Freude, mit euch zu feiern!

 

zu den Bildern ...


 

Wenn im Juli die Karnevalswagen durch Fürstenberg rollen, kann dies nur eines bedeuten. Die Soldatenkamerdaschaft räumt für das Schießen der Kameradschaften & Vereine den Alten Schafstall leer.

Wie immer, am 2. Wochenende im Juli ist es dann soweit. Freitags kommen die Kameradschaften aus nah und fern um sich auf der KK-Anlage zu messen.

Auch in diesem Jahr durften wir wieder zahlreiche Gäste begrüßen. Darunter mit dem Kameradschaftlicher Verein Medebach 1869 einen Verein der zum 1. Mal zugegen war. Auch die Sintfeld Lederhosen '95 waren zu Gast.

 

In einem Spannenden Vergleich wurden folgende Ergebnisse und Platzierungen ermittelt:

1. Soldatenkameradschaft von 1872, 285 Ringe
2. SK Kleinenberg 1, 274 Ringe
3. SK Kleinenberg 2, 269 Ringe
4. Sk Thüle 1, 265 Ringe
5. Sintfeld Lederhosen '95, 261 Ringe 5. SK Kirchborchen, 261 Ringe
6. Kameradschaft ehem. Soldaten Boke von 1897 e.V., 257 Ringe
7. Kameradschaftlicher Verein Medebach, 254 Ringe 8. Soldatenkameradschaft Herbram, 253 Ringe
8. SK Kleinenberg 3, 253 Ringe
9.Soldatenkameradschaft Verne, 246 Ringe
10. SK Hegensdorf, 244 Ringe
11. SK Thüle 2, 203 Ringe

 

Danke an alle Teilnehmer des Vergleichschießens befreudeter Kameradschaften.

3

zu den Bildern ...


 

Zum Herbstfest in diesem Jahr konnten wir unsere befreundete Kameradschaft aus Thüle begrüßen. Auch der Fürstenberger Carnevals Club war zu Ehren von König Christian Haiduck mit angetreten. Schließlich ist dieser ein waschechter Karnevalist und im Elferrat des FCC tätig. Auch die St. Meinolfus Schützenbruderschaft hatte nach den letzten Wochen noch nicht genug vom Feiern und trat mit an.

Nach der Heiligen Messe folgte das Antreten auf dem Kirchplatz. Von hier aus ging es bei herrlichem Wetter (wer hätte das gedacht) zur Residenz von König Christian und seiner Marina. Dort angekommen wurde die Kettenübergabe vom nunmehr Ex-König Christian Flege zum neuen König feierlich begangen. Nach einer kurzen Ansprach vom König lud er den Festzug zu einem kleinen Umtrunk ein.

Um Punkt 19:05 setzte sich dann der Festzug von der Königsresidenz zur Schützenhalle in Bewegung.

Angekommen bei der Schützenhalle wurden erst einmal die Ehrungen der Jubilare vorgenommen. Hinter König Christian, der für seinen Königsschuß die Goldene Medaille bekam, reihten sich Karl-Heinz Friedrich (Silber) und noch Michael Taube (Bronze) ein. 40.-jähriger Jubelkönig ist Martin Loer. Auch Dieser bekam zu diesem Jubiläum einen Orden. Für 50.-jährige Mitgliedschaft wurde Helmut Flotho geehrt. Für Seine 25.-jährige Mitgliedschaft unser Vorstandsmitglied Burkhard Schulze.

Anschließend kam es zum Großen Zapfenstreich vor der Schützenhalle. Dieser wurde von dem Tambourcorps Fürstenberg und dem Musikverein Fürstenberg gespielt, die auch schon den Festzug begleitet haben. Eingerahmt von Fackelträgern der Jugendfeuerwehr war dies der Höhepunkt.

Nach dem Zapfenstreich und dem darauffolgenden Einmarsch in die festlich geschmückte Schützenhalle, wurde bei der anschließenden Beachparty bis in die frühen Morgenstunden noch kräftig gefeiert.

Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei Allen, die da waren und auch hoffentlich im nächsten Jahr wieder dabei sind. Mit Euch zu feiern mach richtig Spaß.

image058

zu den Bildern ...